Burn Motherfucker Burn

burn

Mitunter haben zwar auch in anderen Berliner Bezirken oder sogar in anderen deutschen Städten im letzten Jahr immer wieder Autos gebrannt, trotzdem ist Friedrichshain der Stadtteil, der am ehesten mit in Flammen stehenden Fahrzeugen in Verbindung gebracht wird.

Und genau dort, nämlich im Sanatorium 23, eröffnet am 3. Februar 2010 um 20 Uhr eine Ausstellung mit dem Titel Feuer / Zart. Neben brennenden Objekten werden auch noch frivole Bilder ausgestellt, so kündigt es jedenfalls der Fotograf Robert Beyer an.

Wer dort politisches erwartet, liegt übrigens komplett falsch. Wer sich beim Anschauen der Bilder gerne betrinken möchte, der liegt absolut richtig.
Musik gibt es auch: Gunnar und Lars Hemmerling legen Platten auf. Wer es morgen nicht ins Sanatorium schafft, kann sich die Bilder noch bis Ostern 2010 am selben Ort anschauen.

burn2

Alle Bilder von Robert Beyer.