Archiv der Kategorie 'STIL'

NEUE SEITE

Hier geht es nun zukünftig weiter.

Eis Am Stil Für Alle

streetart
Bild via

Just macht darauf aufmerksam, dass heute Abend, also am Freitag, den 11.​Februar um 19 Uhr im Superplan in Berlin- Friedrichshain eine Info- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Streetart und Verwertungsrechte stattfindet. Es diskutieren Sven Richwin (Rechtsanwalt), ATM-​Galerie, GOULD, Hans Christian Psaar (Streetart und Kapitalismuskritik) und ein noch geheimgehaltener Special Guest miteinander. Der Titel der Veranstaltung lautet Eis am Stil für Alle – Street Art und Verwertung(srechte) und man kann sie in der Gärtnerstraße 19a besuchen.

HATE#6 – Party & Heft

In knapp einer Woche, genaugenommen am Freitag, den 12. Februar, erscheint HATE#6 und wie immer feiern wir das. Dieses Mal sind wir zu Gast im Salon zur wilden Renate und freuen uns, dass folgende DJs auflegen werden:

Sven Dohse
Carlos de Brito
Mr. Ties
The Cheapers aka Ruede Hagelstein & Fraenzen Texas
Ricardo Esposito
lassmalaura
Michael Nadjé

HATE#6
Salon zur wilden Renate
Alt Stralau 70
Freitag, 12. Februar
24 Uhr

Burn Motherfucker Burn

burn

Mitunter haben zwar auch in anderen Berliner Bezirken oder sogar in anderen deutschen Städten im letzten Jahr immer wieder Autos gebrannt, trotzdem ist Friedrichshain der Stadtteil, der am ehesten mit in Flammen stehenden Fahrzeugen in Verbindung gebracht wird.

Und genau dort, nämlich im Sanatorium 23, eröffnet am 3. Februar 2010 um 20 Uhr eine Ausstellung mit dem Titel Feuer / Zart. Neben brennenden Objekten werden auch noch frivole Bilder ausgestellt, so kündigt es jedenfalls der Fotograf Robert Beyer an.

Wer dort politisches erwartet, liegt übrigens komplett falsch. Wer sich beim Anschauen der Bilder gerne betrinken möchte, der liegt absolut richtig.
Musik gibt es auch: Gunnar und Lars Hemmerling legen Platten auf. Wer es morgen nicht ins Sanatorium schafft, kann sich die Bilder noch bis Ostern 2010 am selben Ort anschauen.

burn2

Alle Bilder von Robert Beyer.

On Fashion and Blogs


Bild via

Man kann es ja schon fast nicht mehr hören: Die Printpresse stirbt, das Internet ist die Zukunft, nur leider ist da eben kein Geld zu verdienen.
Diese Klischees wurden am Mittwoch, den 20. Januar 2010 auf der Berliner Fashionweek glücklicherweise nicht aufeinander gehetzt. Gleich zu Beginn des PREMIUM-Symposiums Fashion Blogs – Hype or Future stellte die Moderatorin Mary Scherpe klar, dass man noch lange nicht an das allseits beschworene Magazinsterben glauben muss, wenn man Blogs liebt und lobt.

Der interessanteste Beitrag zur Diskussion kam dann aber nicht aus dem Publikum oder vom Podium bestehend aus Marcus Luft (GALA), Christoph Amend (Zeitmagazin), Sven Schönke (K-MB) und Imran Amed (The Business of Fashion), sondern von der bedeutendsten Modejournalistin der Welt; Suzy Menkes. Mary Scherpe hatte die Herald Tribune-Redakteurin einige Wochen vorher in Paris zum Thema interviewt und für das Symposium einen Einspieler gedreht.

Hier ist das Video:

On Fashionblogs from Mary Scherpe on Vimeo.